Angebot der Ultraschalluntersuchungen

Die bildgebende Ultraschalluntersuchung ist eine moderne Methode der Diagnostik. Sie ist risikolos, da keine gefährlichen Strahlen verwendet werden. Diese Methode dient der Erstdiagnose und zur Verlaufskontrolle geweblich veränderter Organe und Gefäße. Form, Größe und Struktur sowie Veränderungen der Blutflüsse der untersuchten Organe geben Hinweise auf Anomalien.

 

Herz (Echokardiographie)
Klappenfehler, Größe, Pumpfunktion, Blutfluss, Druckverhältnisse, Hinweise auf Herzinfarkt, Lungenembolie, Bluthochdruck oder Gerinnsel.

 

Schilddrüse
Kropf, Zysten, Knoten

 

Bauchorgane (Sonographie des Abdomens)
Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, Prostata, Harnblase, Darm

 

Gefäße (Duplexsonographie)
Beinvenen, Beinarterien, Bauchschlagader, Halsschlagader

Blutströmungsrichtung, Thrombosen, Gefäßeinengungen,- aussackungen,-veränderungen

 

Doppler- bzw. Duplex Sonografie

Diese Untersuchung ist eine spezielle Ultraschalluntersuchung von Gefäßen (Arterien und Venen). Dabei wird die Fließgeschwindigkeit des Blutes gemessen und gibt Hinweise auf Gefäßverengungen, die mit zunehmendem Alter durch Verkalkung (Arteriosklerose) entstehen können. Zusätzlich lassen sich der Verlauf der Blutgefäße, deren Beschaffenheit, die Gefäßinnenschicht und der Gefäßdurchmesser bestimmen.

 

Bei der Untersuchung des Herzens können mit dieser Methode Herzklappenfehler, der Blutfluß und die Druckverhältnisse im Herzen nachgewiesen werden.